Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachten 2014

Herzlich willkommen heißen möchte ich meine neue Blog Leserin Trude. Es freut mich, dass Dir meine Blog gefällt!

Vielen Dank für die lieben Kommentare zu meinem letzten Eintrag.

Noch termingerecht habe ich meinen Sablaise SAL fertig:



Mit meinem Lieblingsgedicht verabschiede ich mich in die Weihnachtsfeiertage!

Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh' ich durch die Gasssen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins weite Feld,
Hehres Glänzen, heil'ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt's wie wunderbares Singen -
O du gnadenreiche Zeit!
Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff 




Eure


Kommentare:

  1. Frohe Weihnachten! Auch ich liebe dieses Gedicht! :o)

    LG Cathi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maxi,
    ich wünsche Dir auch frohe, besinnliche, wundervolle Weihnachen!
    Mit vielen lieben Grüßen: Palkó

    AntwortenLöschen
  3. danke dir liebe Maxi für dieses schöne Gedicht. Es ist immer wieder schön. Ich hoffe, du hattest ein wunderschönes Weihnachtsfest. Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr 2015, komm gut rein.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch und komm bald wieder!
Liebe Grüße
maxi